Aktuell

Hedi Schon: Ausstellung in Burg Rittersdorf

Mit der Heilpflanze des Jahres 2024: Heiliger Holunder und Euphonium-Bildern setzt Hedi Schon in den Gasträumen der Burg Rittersdorf ein besonderes Zeichen. Das große Tenorhorn in Doppel-gerahmten Zeichnungen en miniature oder ein Zweig des Hollunders in großflächiger Graphit-Zeichnung; Hedi Schon arbeitet mit spannungsvollen Kontrasten. Das ist bei der gelernten Glaskunst-Meisterin aber auch kein Wunder. In Rittersdorf zeigt sie eine Auswahl ihrer außerberuflichen Leidenschaft: nämlich Bilder von der autonomen Zeichnung über Aquarell-, Tempera- und Acrylmalerei. 

Wir freuen uns Ihnen die Werke zur Vernissage, Sonntag, den 23. Juni um 15 Uhr in den Gasträumen der Burg Rittersdorf zu einem kleinen Sektempfang persönlich vorstellen zu dürfen. Vielleicht spielt auch jemand Euphonium…?  Die Ausstellung wird zu den gewohnten Öffnungszeiten der Burg bis zum 2. August zu sehen sein. 

YOU'RE CORDIALLY INVITED

KUNSTAUSSTELLUNG

"VERZAUBERNDE NATUR"

KUNST IN SCHWEICH

Vernissage:
Sa 9. März 2024, 18:00 bis 21:00 Uhr

Öffnungszeiten:
10. bis 24. März 2024
Sa und So 11:00 – 18:00 Uhr

Ehemalige Synagoge Schweich

Traumland Namibia 

eine Multivisionsshow von Johannes von Linden
Im Rahmen der 41. Jahresausstellung
des Kunstkreises Beda:

Präsentation durch Johannes von Linden

im Haus Beda, Bitburg

12.03.2024 um 19.00 Uhr

Jahresausstellung des 
des Kunstkreises Beda 

in den Galerie-Räumen des Hauses Beda
vom 18. Februar bis 10. März 2024

Eröffnung mit anschließendem
Jazz-Frühschoppen
am So., 18.02.2024 um 11 Uhr
Begrüßung:  Ingolf Bermes
Generalbevollmächtigter der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung
Grußwort: Janine Fischer
Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Bitburger Land
Schirmherrin der Ausstellung
Einführung: Christiane Hamann
1. Vorsitzende des Kunstkreises Beda
Es spielen: Schmitzbackes & Co.
Aloys Pinn: Akkordeon, Piano, Saxofon, Gesang
Olivier Schmidt: Geige, Gesang
Reiner Klein: Gitarre, Schlagzeug, Gesang
Alfons Hardt: Kontrabass, Gesang

Kunstroute Kyllburg
Bewerbungsformular 

Die Kunstroute Kyllburg ist ein Projekt, das, ähnlich wie die „Land Art“, Kunst und Landschaft in Einklang bringt.
Für das Jahr 2024 ist geplant, im Waldpark Hahn wieder eine 3 km lange Route mit mehr als 30 Skulpturen und Installationen von internationalen und regionalen Künstler*innen zu schaffen, die vom Samstag 9. Juni bis zum Sonntag 5. Oktober 2024 kostenlos besichtigt werden kann. Neben den Installationen und Skulpturen finden mehrere kleine musikalische oder theatralische Aktivitäten statt.
Infos:
https://kunstroute-kyllburg.de/

Traumland Namibia 

eine Multivisionsshow von
Johannes von Linden
Präsentation im Dorftreff
am 18.01.2024 um 20.00 Uhr
Hauptstraße 20 (Dorfplatz neben der Kirche).
Parkplatz: Hauptstraße weiter fahren, vorbei an der Pizzeria und die Nächste Straße links abbiegen. Parken hinter dem Gemeindehaus, am Ende des Platzes geht ein Fußweg an der Kirche vorbei direkt zum Dorftreff.

Die Show zeigt Momente einer Reise durch Namibia, dem Land der endlosen Weiten und tausend Gesichter. Wir erleben faszinierende Landschaften, beeindruckende Begegnung mit Menschen und die vielfältige Tierwelt Namibias. Ellen und Johannes von Linden haben diese Erlebnisse in Videos und Bildern festgehalten, die in dieser Präsentation gezeigt werden.

seit 13.12.2023: 
Ausstellung mit 55 Fotografien von Johannes von Linden im „Fliesenmarkt Longuich“
Infos: 0170 4161822

Ausstellung im Robert-Schuman-Haus

Advents- und Weihnachtsgruß

Die Luft trägt den Duft der Adventszeit und Weihnachten, das Christgeburtsfest, rückt immer näher.
Wieder geht ein schweres Jahr mit schrecklichen Ereignissen in der ganzen Welt zu Ende. Trotz allem wird jedes Jahr an Weihnachten die Botschaft von Liebe, Frieden und Gerechtigkeit verkündet. Eine Botschaft, die auch heute noch relevant ist.


In diesem Sinne wünschen wir allen von ganzem Herzen, 
eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest 
und ein gutes, gesundes Jahr 2024.

Hans-Dieter und Martha Jung

Perkussion Konzert 
„African & Caribbean Sounds“

Am 30.12.2023 lädt Atelier Käpper (Altenhof bei Densborn/Usch), als Jahres-Ausklang zu einem besonderen Konzert ein. Unter dem Projekt-Namen „STEEL & WOOD“ präsentieren die beiden Multi-Instumentalisten André & Sonja Käpper eine abwechslungsreiche, unterhaltsame „Percussion- Show“.

 

Virtuose karibische Steeldrum, feurige afrikanische Djembé, meditative Handpan, bluesige Marimbaphone, sinnliche südamerikanische Cajon- und Conga-Kompositionen, gespickt mit poetischen Einlagen, entführen mit zauberhaften Melodien und mitreißenden Rhythmen das Publikum in eine besondere Klangwelt.

Die Kombinationen der vielen verschiedenen Instrumente – meistens unplugged (unverstärkt) gespielt – sind ein Genuss für Ohren und Augen!

  

Konzertbeginn 19:00 Uhr / Einlass 18:00 Uhr

VVK 15 € / AK 20 €

Info / Reservierung 06594 921862

Video -Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=xkhg_b18st0

Traditioneller Japanischer Kunsttanz


Mittwoch, 8. Nov. 2023, 18:00 Uhr
Auftritt der praktizierenden japanischen Tänzerin
FUJIKAGE RIEN
in den Räumen der Neuen Galerie 
im Haus Beda!

Dort werden aktuell folgende Ausstellungen gezeigt:
I.   ALBERT HETTINGER BASALT
II:  ROSA M HESSLING STILLER JUBEL - LICHT

Inmitten der Retrospektive des aus Bitburg stammenden Bildhauers Albert Hettinger (1964 - 2022) mit großen und kleineren Steinskulpturen aus verschiedenen Schaffensphasen und vor den mono- und polychromen Arbeiten von Rosa M Hessling, die durch den Einsatz spezieller Pigmente in vielen lasierenden Schichten entstehen, präsentiert Fujikage Rien traditionelle japanische Kunsttänze.

Lassen Sie sich überraschen, über das Zusammenkommen von japanischen Tanzeinlagen vor dem Hintergrund von Kunstwerken, die, um von Betrachtern in Gänze erlebt und gesehen zu werden, von den Besuchern Bewegung erfordern!

Mit japanischem Zen verbindet sowohl den Bildhauer Albert Hettinger als auch die Künstlerin Rosa M Hessling eine hohe Konzentration und eine meditative Arbeitsweise bei ihrem künstlerischen Tun. Beide Künstler realisieren ihre Kunst und Formfindungen auch im Geiste von Zen, das heißt bedingungsloser Konzentration: Sei es beim konzentrierten Bearbeiten eines Steins oder beim Auftragen vieler hauchdünner Farbschichten.

Der Eintritt zum Auftritt von Fujikage Rien ist kostenlos. Um eine Spende für die Deutsch-Japanische Gesellschaft Trier e.V., die diese Veranstaltung ermöglicht, wird gebeten.

Vor und nach der Tanzaufführung besteht Gelegenheit, die aktuellen Ausstellungen anzusehen.
Die Kuratorin Dr. Ute Bopp-Schumacher ist vor Ort.

Nähere Informationen:

www.die-neue-galerie.de
www.haus-beda.de

65. Jahresausstellung 
der EVBK in Prüm

Vernissage am Sa. 29.7.23 um 15 Uhr
Ausstellung täglich geöffnet 
vom 30.7. – 27.8.23 
13.30 – 18.00 Uhr
(am 27.8. bis 15.30 Uhr)

Simone Lucas – Sven Kroner 

SIMULACRUM

Simone Lucas und Sven Kroner, beide Jahrgang 1973, haben zur gleichen Zeit an der Düsseldorfer Kunstakademie Malerei studiert und waren beide Meisterschüler von Professor Dieter Krieg (1937 – 2005). Sie sind ein Paar und arbeiten seit zwei Jahrzehnten in gemeinsamen Atelierräumen an ihren stets figurativen, oft großformatigen Leinwänden. Beide haben eine eigene, ganz unverwechselbare Handschrift. Gemeinsame Ausstellungen des Künstlerpaars sind selten! Sie sind eine Art ‚Manifest‘ der Malerei und eine ‚Wunderkammer‘ für die Augen!

Einladung als PDF


Künstlerinterview und Rundgang:
 

Sonntag, 9. Juli 2023, 14:30 Uhr


Künstlergespräch und gemeinsamer Rundgang mit den Künstlern Simone Lucas und Sven Kroner und der Kuratorin Dr. Ute Bopp-Schumacher durch die aktuelle Ausstellung SIMULACRUM in der Neuen Galerie im Haus Beda
 

Im Interview mit der Kuratorin Dr. Ute Bopp-Schumacher sprechen Simone Lucas und Sven Kroner über die künstlerischen Anfänge, ihre künstlerische Entwicklung, ihre diversen Bildmotive, die verschiedenen Bedeutungsebenen, ihre Inspirationen und ihr künstlerisches Selbstverständnis. 

Bei dem gemeinsamen Rundgang erklären Simone Lucas und Sven Kroner ihre Bilder und beantworten gerne auch Fragen der Besucher. 

Der Eintritt ist kostenlos.

Trierischer Volksfreund:
Künstler der Woche Hans-Dieter Jung

Ausstellung 
Karin Waldmann & Franz Kruse
23.4. – 21.05.2023

Karin Waldmann: Profile und Franz Kruse: Tulpismus
Vernissage:
23.04.2023, 15 Uhr
Musikalische Begleitung:
Reiner Klein
Galerie am Pi
Weißenseifen

Hohe Domkirche St. Peter zu Trier

11.4. – 5.6.23

Suren Aurora – Retrospektive

Der Mensch und die Natur

VERNISSAGE
1. März 2023 um 18.30 Uhr
Kreissparkasse Bitburg

Eröffnet wird die Ausstellung auf der Vernissage durch 
Bürgermeister Joachim Kandels
Musik: Elka Aurora
Die Ausstellung kann während den Öffnungszeiten der Kreissparkasse Bitburg vom 2. März bis 31. März 2023 besucht werden

Jahresausstellung der EVBK in der TUFA Trier

Vernissage am Freitag, 6. Januar 2023

Ausstellungsdauer bis 26. Januar 2023


Wechselstraße 4
54290 Trier

www.evbk.eu
www.tufa-trier.de



100 für 100 – Ausstellung im Kulturbahnhof 
in Nettersheim
11.12.2022 – 26.02.2023

20 Künstler:innen 100 Werke à 100 Euro*

Alle Exponate können direkt gekauft und mitgenommen werden!
In der Ausstellung werden verkaufte Arbeiten durch gleichwertige ersetzt.
*Rahmen werden z.T. gesondert berechnet.
Geöffnet Samstags und Sonntags von 11 – 18 Uhr
(und nach Vereinbarung mit den ausstellenden Künstler:innen)
Kulturbahnhof Nettersheim I Bahnhofstraße 14 I 53947 Nettersheim I www.kuba-nettersheim.info I www.facebook.com/Kulturbahnhof.Nettersheim

Farbenvielfalt im Finanzamt Bitburg-Prüm

Elisabeth Hoor

bis Ende Februar

Finanzamt Bitburg-Prüm
Kölner Straße 20
54634 Bitburg


Krippenausstellung

Hans-Dieter Jung

Samstag, 3.12. und Sonntag, 4.12.2022 jeweils ab 18.00Uhr

Atelier und Malschule
Am Kaisergarten 4
54518 Bergweiler

Download Einladung

Hans-Dieter Jung:
Abenteuer Farbe und Flamme

Acryl- und Emaille-Bilder
der letzten 50 Jahre


Kultur- und Gemeindezentrum
Dr.-Friedrich-Werner-Platz 1
Münster-Sarmsheim

Eröffnung: Samstag 12.11.2022, 18.00Uhr

Gespräch mit dem Künstler:
Sonntag, 13.11.2022
10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr

Download Einladung

"OSTWIND" im Schönecker Kunstparcours

Die Kultursommer-Ausstellungen „Ostwind‟ gehen ab dem 1. Oktober in die letzte Runde.
Die Schauen gehen bis zum 31. Oktober und sind täglich nach Absprache mit dem Kulturkreis zu besichtigen (Tel.: 06553-3389). Der Eintritt ist überall frei.

Zu seinen diesjährigen Aktionstagen „Kunst & Handwerk live“ am Sonntag 2. Oktober und am Feiertag 3. Oktober lädt der Schönecker Kulturkreis ganz herzlich in seinen Kunstparcours ein. An beiden Tagen werden jeweils von 11 bis 17 Uhr Arbeiten aus den verschiedensten künstlerischen Sparten in 5 Gebäuden des Burgfleckens präsentiert 

Von weisen und 
törichten Frauen

Galerie Alte Post
Pronsfeld

18.9. – 11.12.2022

Künstlerinnen aus der Eifel zeigen Werke zu Frauenthemen

Öffnungszeiten: 
Sa/So 14 – 17 Uhr, wochentags nach tel. Anmeldung unter 0170 4341220

Hauptstraße 25
54597 Pronsfeld

Miriam Vlaming – Wandlungen

Neue Galerie im Haus Beda, Zeitgenössische Kunst
11. September 2022 bis 16. Januar 2023

Einladung zu „Kunst am Fluss“

Im Rahmen der Veranstaltung „Kunst am Fluss“ präsentiert Annette Krämer am Samstag, 16. Juli von 14 bis 18 Uhr und Sonntag, 17. Juli von 11 bis 18 Uhr ihre Werke.

Besuchen Sie mein offenes Atelier und meine Kunst im Garten.

Kunst machen – Farbe leben
Figürliche und abstrakte Malerei auf Leinwand und Papier


Ich freue mich auf Ihren Besuch und auf nette Gespräche über die Kunst und das Leben.

Annette Krämer
Achtstraße 7
54669 Bollendorf
[email protected]

Verlängerung der aktuellen Ausstellung im Haus Beda

Die momentan sehr erfolgreich verlaufende Ausstellung des international tätigen und weltweit anerkannten deutschen Fotokünstlers Roland Fischer "In ein Bild geschrieben" in der Neuen Galerie im Haus Beda wurde erfreulicherweise bis zum 28. August verlängert.


Die Ausstellung ist dienstags bis freitags in der Zeit von 15.00 - 18.00 Uhr geöffnet; samstags, sonntags und feiertags von 14.00 - 18.00 Uhr. Montags ist geschlossen.
 
Besichtigungen mit Führung (gratis) können gerne im Sekretariat des Haus Beda gebucht werden (Tel: 06561-964511 oder per Mail an: [email protected]).

Weitere Infos unter: www.die-neue-galerie.de


Einladung zur Vorstellung von Neumitgliedern und Interessenten des Kunstkreises Beda

In Kreise des Vorstands möchten wir uns allen Interessenten als Verein präsentieren, vor allem aber Ihnen die Möglichkeit geben, sich und Ihre Werke vorzustellen. Jedes neue kunstschaffende Mitglied bereichert unseren Kreis mit seinen Werken und künstlerischen Ideen. Wir freuen uns daher über Kreative, die unsere Begeisterung für die Kunst teilen und unserem Verein beitreten möchten. 

Der Vorstellungstermin findet am 30.06.2022 ab 16 Uhr statt. Hierzu laden wir alle interessierten Künster/innen herzlich ein. Das Haus Beda hat uns für diesen Termin dankenswerterweise den großen Saal zur Verfügung gestellt. Hier können Sie im angemessenen Rahmen Ihre Werke auf Staffeleien bzw. am Bühnenrand präsentieren. 


Die Aufnahmeentscheidung (zur Aufnahme aktiver Mitglieder) erfolgt durch den Vorstand. 

Selbstverständlich sind auch Fördermitglieder, die einen Beitrag zur Unterstützung der Bildenden Kunst leisten möchten, herzlich willkommen. 


Um vorherige Anmeldung mit Kontaktdaten wird gebeten unter: [email protected] 

Kunstkreis-Mitglied Hans-Dieter Jung beteiligt sich bei "Kunst am Fluss" 

Herzliche Einladung!

Liebe Verwandte, Freunde und Bekannte,

im Rahmen der Veranstaltung „Kunst am Fluss“ präsentiere ich am Samstag, 16. Juli und Sonntag, 17. Juli von 11 bis 18 Uhr meine Werke in meinem Atelier, in meiner Galerie und bei schönem Wetter natürlich auch in unserem Skulpturenpark.

Zu sehen sind Bilder in verschiedenen Maltechniken: Acryl, Aquarell, Öl, Materialcollagen sowie Emaille. 

Über einen Besuch würde ich mich sehr freuen.

 

Hans-Dieter Jung
 

Hans-Dieter Jung

Atelier & Malschule

Am Kaisergarten 4

54518 Bergweiler

Tel.: 06571-147150

Fax:  06571-149073

www.atelier-am-kaisergarten.de


NEU:
Der Kunstkreis Beda 
lädt ein:

Eine zweite Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin, Frau Dr. Ute Bopp-Schumacher.

Am Dienstag, den 8. Februar um 16:30 Uhr in der Galerie Haus Beda

Wir bitten um Anmeldung bis Montag, 7. Februar, 18 Uhr unter: [email protected], bzw.: Telefon: 06594-883 oder im Haus Beda.

Ein Kostenbeitrag wird nicht erhoben, für eine Spende sind wir dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Christiane Hamann 
(Vorsitzende)


Im Fokus

Neue Ausstellung in den Schaufenstern des 
ehemaligen „Schelwat“-Hauses

Im Fokus“ lautet der Titel der Ausstellung in den Schaufenstern des ehemaligen „Schelwat“-Hauses in der Trierer Straße 48 in Bitburg. Bis zum 14. Januar 2022 zeigt die Tier- und Naturmalerin, Friederike M. Bahr aus Hontheim bei Wittlich einen Querschnitt ihrer Arbeiten. 

Neben Rötelkreidezeichnungen, Malereien in Öl und Acryl zeigt unser Kunstkreis-Mitglied auch Artphotografie mit partiellen Übermalungen. Hier verschmelzen zwei Techniken miteinander. 

Das Sujet der Künstlerin findet sich im Bereich der (Wild-)Tiere und der Natur, wobei sie den Fokus auf kleine Details legt und ihnen eine ungeahnte Größe zuteil werden lässt. 

Das Talent wurde Friederike M. Bahr in die Wiege gelegt. Aufgewachsen in Wallersheim, absolvierte sie 1989 das Abitur am Regino-Gymnasium in Prüm, es folgte ein Kunststudium in Zürich und seit 2000 Lehrtätigkeit am Johann-Altusius Gymnasium in Bad Berleburg. Neben ihren künstlerischen Aufgaben widmet sich Friederike M. Bahr als Ratsmitglied auch gesellschaftlichen Verpflichtungen in ihrer neuen Heimatgemeinde. Außerdem wurde sie 2021 in den Österreichischen Kunstverein Salzburg aufgenommen.

Weitere Informationen zur Künstlerin finden Sie unter www.huntingart.de oder unter 0049-163/8658988


Christiane Hamann

„Lokalkolorit“

Bunte Ausstellung in den Schaufenstern des
ehemaligen „Gangolf“- Geschäft in Bitburg

Eine zweite große „Schaufenster-Neudekoration“ hat der Kunstkreis Beda zeitgleich am Freitag in dem Eingang zum ehemaligen „Gangolf“- Geschäft in der Trierer Straße 42 vorgenommen und unter dem Titel: „Lokalkolorit“ eine bunte Ausstellung von 39 Werken aus den Händen von 15 Mitgliedern ausgestellt.
Lokalkolorit umfaßt sowohl Bildwerke aus dem näheren und weiteren Umfeld – seien es aquarellierte oder in Öl gemalte Landschaften in ihren jeweiligen Jahreszeiten, als auch städtische Sujets. Christian Credner nimmt die Energiewende dabei ins Zentrum und stellt seine spezifischen Drohnenfotos von einer Windrad-Aufstellung als Triptychon aus. 
Das Thema ist jedoch weiter zu fassen: so zeigt uns Roman Sergejev seine Portraitzeichnung einer jungen „Eiflerin“ vor dem Pariser Eiffel-Turm. Schließlich präsentiert Vera Diederich die geplante Gartenschau 2027 vorwitzig schon in einem Teichbild mit Brücke nach Claude Monet, streng beäugt von zwei „eher den Schnabel (an sich) haltenden aus subsaharischen Afrika stammenden Marabus aus Terrakotta von Christiane Hamann. Allen voran schreiten die „Bitburger Pferde“ mit ihrem Reiter, die als Skulptur von Günther Mancke (1925 – 2020) vor der Kreisverwaltung stehen in der großformatigen Darstellung von Monika Frideres  zum Weiterschauen locken. 
Mit herzlichem Dank an die Kreissparkasse, die uns diese Ausstellungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt, möchte sich der Kunstkreis hiermit zunächst einmal wieder bis zum 14. Januar 2022 an der „Lebendighaltung“ der Bitburger Innenstadt beteiligen.

Christiane Hamann

______________________________

Der Kunstkreis Beda 
lädt ein:

Eine Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin, Frau Dr. Ute Bopp-Schumacher.

Am Donnerstag, den 28. Oktober um 15:30 Uhr in der Galerie Haus Beda

Wir bitten um frühzeitige Anmeldung unter: [email protected] 
bzw.: Telefon: 06594-883

Ein Kostenbeitrag wird nicht erhoben, für eine Spende sind wir dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Christiane Hamann 
(Vorsitzende)


Nachruf

Skulpturen von Karin Waldmann 
in Landesart Rheinland-Pfalz

Zum Thema „Die Kettensägen-Skulpturen von Karin Waldmann“ hat die Landesart Rheinland-Pfalz einen Beitrag veröffentlicht. 
Der Beitrag ist bis zum 16.05.2022 online und kann in der ARD-Mediathek angesehen werden.

Arbeiten von Annette Krämer in Schönecken

Farben des Nordens

Im Rahmen des Kultursommer Rheinland-Pfalz zeigt der Kulturkreis Altes Amt Schönecken die Ausstellung Kompass Europa: Nordlichter "Farben des Nordens". Dort sind vom 1. Mai bis 20. Juni unter anderem Arbeiten unseres Mitglieds Annette Krämer zu sehen.
Die Ausstellungen sind täglich nach Vereinbarung zu besichtigen.
Telefon: 06553 3389
Um Beachtung der aktuellen Corona-Regeln wird gebeten.

Foto: Mark Krämer

Schaufenster-Galerie neu bestückt

Lydia Schend zeigt Wisente in Bitburg

Noch bis zum 20. Mai sind in Bitburg in den Schaufenstern der Trierer Straße 48 (neben der Kreissparkasse) Arbeiten von Lydia Schend zu sehen.

Foto: Lydia Schend

Hedi Westram in „Hierzuland“

Ein Fernsehbeitrag über „Die Kapellenstraße in Prümzurlay“