Aktuell

Im Fokus

Neue Ausstellung in den Schaufenstern des 
ehemaligen „Schelwat“-Hauses

Im Fokus“ lautet der Titel der Ausstellung in den Schaufenstern des ehemaligen „Schelwat“-Hauses in der Trierer Straße 48 in Bitburg. Bis zum 14. Januar 2022 zeigt die Tier- und Naturmalerin, Friederike M. Bahr aus Hontheim bei Wittlich einen Querschnitt ihrer Arbeiten. 

Neben Rötelkreidezeichnungen, Malereien in Öl und Acryl zeigt unser Kunstkreis-Mitglied auch Artphotografie mit partiellen Übermalungen. Hier verschmelzen zwei Techniken miteinander. 

Das Sujet der Künstlerin findet sich im Bereich der (Wild-)Tiere und der Natur, wobei sie den Fokus auf kleine Details legt und ihnen eine ungeahnte Größe zuteil werden lässt. 

Das Talent wurde Friederike M. Bahr in die Wiege gelegt. Aufgewachsen in Wallersheim, absolvierte sie 1989 das Abitur am Regino-Gymnasium in Prüm, es folgte ein Kunststudium in Zürich und seit 2000 Lehrtätigkeit am Johann-Altusius Gymnasium in Bad Berleburg. Neben ihren künstlerischen Aufgaben widmet sich Friederike M. Bahr als Ratsmitglied auch gesellschaftlichen Verpflichtungen in ihrer neuen Heimatgemeinde. Außerdem wurde sie 2021 in den Österreichischen Kunstverein Salzburg aufgenommen.

Weitere Informationen zur Künstlerin finden Sie unter www.huntingart.de oder unter 0049-163/8658988


Christiane Hamann

„Lokalkolorit“

Bunte Ausstellung in den Schaufenstern des
ehemaligen „Gangolf“- Geschäft in Bitburg

Eine zweite große „Schaufenster-Neudekoration“ hat der Kunstkreis Beda zeitgleich am Freitag in dem Eingang zum ehemaligen „Gangolf“- Geschäft in der Trierer Straße 42 vorgenommen und unter dem Titel: „Lokalkolorit“ eine bunte Ausstellung von 39 Werken aus den Händen von 15 Mitgliedern ausgestellt.
Lokalkolorit umfaßt sowohl Bildwerke aus dem näheren und weiteren Umfeld – seien es aquarellierte oder in Öl gemalte Landschaften in ihren jeweiligen Jahreszeiten, als auch städtische Sujets. Christian Credner nimmt die Energiewende dabei ins Zentrum und stellt seine spezifischen Drohnenfotos von einer Windrad-Aufstellung als Triptychon aus. 
Das Thema ist jedoch weiter zu fassen: so zeigt uns Roman Sergejev seine Portraitzeichnung einer jungen „Eiflerin“ vor dem Pariser Eiffel-Turm. Schließlich präsentiert Vera Diederich die geplante Gartenschau 2027 vorwitzig schon in einem Teichbild mit Brücke nach Claude Monet, streng beäugt von zwei „eher den Schnabel (an sich) haltenden aus subsaharischen Afrika stammenden Marabus aus Terrakotta von Christiane Hamann. Allen voran schreiten die „Bitburger Pferde“ mit ihrem Reiter, die als Skulptur von Günther Mancke (1925 – 2020) vor der Kreisverwaltung stehen in der großformatigen Darstellung von Monika Frideres  zum Weiterschauen locken. 
Mit herzlichem Dank an die Kreissparkasse, die uns diese Ausstellungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt, möchte sich der Kunstkreis hiermit zunächst einmal wieder bis zum 14. Januar 2022 an der „Lebendighaltung“ der Bitburger Innenstadt beteiligen.

Christiane Hamann

______________________________

Der Kunstkreis Beda 
lädt ein:

Eine Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin, Frau Dr. Ute Bopp-Schumacher.

Am Donnerstag, den 28. Oktober um 15:30 Uhr in der Galerie Haus Beda

Wir bitten um frühzeitige Anmeldung unter: info@kunstkreis-beda.de 
bzw.: Telefon: 06594-883

Ein Kostenbeitrag wird nicht erhoben, für eine Spende sind wir dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Christiane Hamann 
(Vorsitzende)


Nachruf

Skulpturen von Karin Waldmann 
in Landesart Rheinland-Pfalz

Zum Thema „Die Kettensägen-Skulpturen von Karin Waldmann“ hat die Landesart Rheinland-Pfalz einen Beitrag veröffentlicht. 
Der Beitrag ist bis zum 16.05.2022 online und kann in der ARD-Mediathek angesehen werden.

Arbeiten von Annette Krämer in Schönecken

Farben des Nordens

Im Rahmen des Kultursommer Rheinland-Pfalz zeigt der Kulturkreis Altes Amt Schönecken die Ausstellung Kompass Europa: Nordlichter "Farben des Nordens". Dort sind vom 1. Mai bis 20. Juni unter anderem Arbeiten unseres Mitglieds Annette Krämer zu sehen.
Die Ausstellungen sind täglich nach Vereinbarung zu besichtigen.
Telefon: 06553 3389
Um Beachtung der aktuellen Corona-Regeln wird gebeten.

Foto: Mark Krämer

Schaufenster-Galerie neu bestückt

Lydia Schend zeigt Wisente in Bitburg

Noch bis zum 20. Mai sind in Bitburg in den Schaufenstern der Trierer Straße 48 (neben der Kreissparkasse) Arbeiten von Lydia Schend zu sehen.

Foto: Lydia Schend

Hedi Westram in „Hierzuland“

Ein Fernsehbeitrag über „Die Kapellenstraße in Prümzurlay“